Frankenthal/Pfalz - Integrative Realschule -

Projekt "Jobfux Friedrich-Ebert-Realschule plus"

 

Der Jobfux richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 und 9 mit dem Ziel des Berufsreifeabschlusses.

Der Jobfux arbeitet vor Ort an der Schule und erleichtert in Zusammenarbeit mit regionalen Betrieben, der Agentur für Arbeit und den Kammern den Schülerinnen und Schülern den Übergang von der Schule in den Beruf.

Jobfux unterstützt durch:

- Begleitung bei der Berufsorientierung

- Hilfe bei der Praktikums- und Ausbildungsplatzsuche

- Unterstützung beim Bewerbungsprozess:

Erstellen von vollständigen Bewerbungsunterlagen zur Bewerbung um Praktikums- bzw. Ausbildungsplätze

- Beratung und Unterstützung bei allen wichtigen Themen, die mit  der Suche nach einem Ausbildungsplatz zusammenhängen

- Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Einstellungstests

- Durchführung sowie Planung von berufsorientierten Projekten, wie Betriebsbesichtigungen oder Informationsveranstaltungen

- Beratung und Unterstützung bei Rückfragen von Eltern und regionalen Betrieben



Kontakt:    Peter Herkner

Friedrich- Ebert-Schule, Frankenthal

Tel.: 06233 / 354848

Email: jobfux-fes-ft@zab-frankenthal.de

Zentrum für Arbeit und Bildung Frankenthal gemeinnützige GmbH

www.zab-frankenthal.de

 

Ziel ist es, insbesondere die Schülerinnen und Schüler im Bildungsgang Berufsreife beim Übergang in Ausbildung und Beruf zu unterstützen.


Die Jugendlichen sollen durch Berufsorientierung, Berufswegeplanug und gezielte Förderung in der Lage sein, eine berufliche Perspektive zu bilden und direkt nach dem Abschluss der allgemeinbildenden Schule eine betriebliche Ausbildung aufzunehmen.

Finanzierung

Das Projekt Jobfux wird gefördert durch den Europäischen Sozialfonds, das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz und der Stadt Frankenthal.


Informationen dazu finden Sie auf den ESF-Webseiten:
http://ec.europa.-eu/esf/ und www.esf.rlp.de